Wetter für Saulgrub Klarer Himmel
Heute
  • Anfahrt
  • Kontakt
In der Oberfläche eines Sees spiegelt sich der Himmel und der umliegende Wald.

Saulgrub: Das Tor zum Ammertal

Ihr Urlaubsort stellt sich vor

Der idyllische Erholungsort Saulgrub liegt auf 900 Metern und gilt als Tor zu den Ammergauer Alpen. Hier können Sie die bayerische Lebensart in einer Bilderbuchlandschaft hautnah kennenlernen.

Kurz vor der Ortseinfahrt Saulgrub befindet sich – umgeben von einem ca. 60.000 qm großen Park – das AURA-HOTEL. Die lange Sonnenscheindauer, der traumhafte Bergblick und das heilsame Höhenklima machen dieses Fleckchen Erde zu einem besonderen Kleinod.

Auch die Römer waren schon da

Schon die Römer bevorzugten die Route durchs Ammertal auf ihren Heeres- und Handelsrouten nach Augsburg, wie der Fund eines etruskischen Bronzehelms bewies. Deshalb trägt auch die Straße an dem das AURA-HOTEL liegt den Namen „Alte Römerstraße“. Saulgrub wurde unter dem Namen „sulgrain“ 1280 das erste Mal urkundlich erwähnt.

Auf Schuster Rappen

Der Ort Saulgrub ist in ein gut ausgebautes Wandergebiet eingebettet. Die wald- und wiesenreiche voralpenlandschaftliche Gegend lädt zu ausgedehnten Wanderungen ein. Beispielsweise führt der Meditationsweg „Ammergauer Alpen“ vom Schloss Linderhof, direkt am AURA-HOTEL vorbei, bis zum UNESCO-Weltkulturerbe Wieskirche.

Naturdenkmäler entdecken

Besonders hervorzuheben ist die zum Großteil unberührte Natur.
Eine schöne Wandertour führt von Saulgrub zum Ortsteil Acheleschweig, hier geht es direkt zur Ammer – einem wilden Gebirgsfluss der im Ammerwald hinter Schloß Linderhof entspringt. Dort befindet sich die großartige Ammerschlucht. Der Fluss schaffte hier, ungefähr 15 km von der Quelle entfernt, diesen beeindruckenden Felsdurchbruch, die Scheibum. Sie ist 600 m lang, bis zu 80 m tief und steht schon seit 1949 unter Naturschutz.

Ein grüner Fluß fließt zwischen großen grauen Steinen und Wald hindurch.

Die Scheibum ist ebenso Teil des Meditationsweges und gilt als Ruhe- und Kraftort, an dem man die Seele baumeln lassen kann und gleichzeitig die Natur von ihrer schönsten Seite erlebt. Hier treffen silbrige Felswände auf türkisgrünes Wasser, ein Ort um innezuhalten, der Natur zu lauschen und die eigene Wahrnehmung zu schärfen. Das Tal der Ammer gehört zu den schönsten naturbelassenen Flusstälern der nördlichen Kalkalpen.

Rückblick in die Geschichte der Technik

Auf dem Weg liegt das Wasserkraftwerk Kammerl. Es wurde in den Jahren 1897 bis 1899 zur Versorgung der Ammergaubahn gebaut, einer Nebenbahn von Murnau nach Oberammergau. Das Wasserkraftwerk Kammerl war bis zu seiner Stilllegung im Jahr 2013 das älteste noch betriebene Bahnkraftwerk dieser Art auf der Welt.

Ein Kleinod hoch über Saulgrub

Frisch gemähte Wiese, im Hintergrund eine Kapelle

Hoch über Saulgrub steht die Fatimakapelle – wahrlich ein kleines Schmuckstück. Von dort oben überblickt man das ganze nördliche Ammertal. Erbaut wurde diese kleine Votivkapelle von Josef Leismiller. Er musste 1939 als junger Mann in den zweiten Weltkrieg ziehen. Josef gelobte, sollte er aus dem Krieg heil nach Hause zurückkehren, eine Kapelle zu bauen. Nach seiner 5-jährigen Kriegsgefangenschaft kehrte er heim und erfüllte sein Versprechen. Seine Frau pflegt noch heute dieses Kleinod, an dem regelmäßig Maiandachten und Gedenkgottesdienste stattfinden.

Im Winter gibt es ein großzügiges Langlauf-Loipennetz, das bei ausreichenden Schneeverhältnissen schon nahe am AURA-HOTEL beginnt.

Kulturelle Höhepunkte der Region

Beliebte Ausflugsziele sind Neuschwanstein und Linderhof, die Schlösser des Märchenkönigs Ludwig II., sowie sein Bergdomizil auf dem Schachen. Auch der Wintersportort Garmisch-Partenkirchen, die Benediktiner-Abtei im Kloster Ettal und Füssen, die höchstgelegene Stadt Bayerns, sind bequem in Halbtages- oder Tagesausflügen zu erreichen. Richtung Murnau grenzt das Ammertal ans kulturell sehr vielseitige Blaue Land.

Der bekannte Passionsspielort Oberammergau sowie die Badeorte Bad Kohlgrub und Bad Bayersoien sind ganz in der Nähe.

Urlaub beginnt schon mit der Anreise

Der Ort Saulgrub ist durch die Bahnlinie Murnau-Oberammergau ans Schienennetz angebunden und verfügt über eine eigene Bahnstation. Zusätzlich fahren Linienbusse. In Saulgrub und in der näheren Umgebung gibt es viele Einkaufsmöglichkeiten, Apotheken und Ärzte.

Mehr über Saulgrub finden Sie unter

www.gemeinde-saulgrub.de