Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wetter für Saulgrub Ein paar Wolken
Heute 18°
  • Anfahrt
  • Kontakt
Lade Veranstaltungen
Zweigeteiltes Bild: See mit Holzhütte, 2 Fahrradfahrer oberhalb des Kloster Ettal

Konzertabend mit Sergey Sanatorov und Tatiana Schustova

11.06.2019 19:30 - 20:30 Uhr

Notenschlüssel auf Notenlinien

 

Der russische Tenor und Pianist Sergey Sanatorov wird Sie, zusammen mit seiner Partnerin Tatiana Schustova am Flügel, auf eine musikalische Reise entführen.

Im breitgefächerten Repertoire finden sich russische Romanzen und Volkslieder, Stücke von Franz Schubert, italienische Lieder und Klavierstücke zu vier Händen.

Gerne möchten wir Sie zu diesem besonderen Konzertabend am Dienstag um 19:30 Uhr in den Labersaal einladen.

Beide Musiker sind Mitglieder der Robert Schumann Gesellschaft in Zwickau und touren durch Russland, den deutschsprachigen Raum (Schweiz, Österreich und Deutschland), aber auch Italien und Tschechien.

Der Eintritt ist frei – wir freuen uns über zahlreichen Besuch!

 

Über Sergey Sanatorov:

Er wurde 1977 in Moskau geboren.

Sanatorov ist ein vielseitiger Musiker, der trotz seiner seit Kindheit schwachen Augen, zunächst eine musikalische Ausbildung als Pianist und Organist genoss.
Anschließend hat er an der Gnessins-Musikakademie unter der Leitung von den Professoren N. Schilnikova und N. Jureneva  Oper, Lied- und Gesangspädagogik studiert und dieses Studium mit Auszeichnung absolviert.

Sergey Sanatorov ist Laureat bei mehreren internationalen Wettbewerben:

1998 – Diplom an den internationalen «TIPHLO ART-6»  in Tschechien (Klavier und Orgel)
2004 – Diplom an dem internationalen Wettbewerb „Romansiada“  in der Kategorie „Anmut und schauspielerische Meisterschaft“
2004 – Erster Preis an dem internationalen Wettbewerb „Philanthrop“ (die Gesangskunst)
2006 – Diplom Pädagogie und Interpretation beim internationalen Wettbewerb „Moderne Kunst und Ausbildung“ .
2008 –  Zweiter Preis beim russischen Wettbewerb für russische Romanze, Kineschma

Er arbeitete mit dem russischen Volksorchester aus Nischni Nowgorod, mit dem Opern- und Ballettheater aus Tschuwaschien und mit der Vereinigung der alten russischen Romanze „Isumrud“  („Smaragd“) zusammen und wirkte mit bei verschiedenen Fernsehen- und Rundfunksendungen.

Mit großem Erfolg sang Sergey Sanatorov die Partie des Närrischen in der Oper “Boris Godunov” (2008) beim Opernfestival in Tscheboksary.
Des Weiteren wirkt er als Pianist, Organist, und Komponist sowie als Gesangspädagoge.

Sein Repertoire umfasst über 500 Werke, die er überwiegend in Originalsprache singt: Arien, Romanzlieder von russischen und ausländischen Komponisten, Volkslieder u.a. Seine besondere Vorliebe gilt dem Liedschaffen von Schubert, Schumann, Brahms, Mahler, Tschaikowsky, Rachmaninoff sowie auch dem Volkslied.

Er ist ein Mitglied der Robert-Schumann-Gesellschaft in Zwickau und war als in der Schumann-Geburtshaus in Zwickau als Liedsänger auch schon mehrmals zu hören.
Unter seinen zahlreichen CD-Einspielungen ist Sergej Sanatorov´s Einspielung von Robert Schumanns “Dichterliebe” dadurch originell, dass es sowohl auf Deutsch als auf Russisch gesungen wird.

Über Tatiana Schustova:

Sie begleitet Sergei Sanatorov auf dem Klavier. Tatiana Schustova ist auch ein Mitglied der Robert-Schumann-Gesellschaft. Beide spielen auch vierhändige Klavierstücke von Johannes Brahms, Antonin Dworjak, Georgi Swiridov und andere Komponisten.