Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wetter für Saulgrub Überwiegend bewölkt
Heute
  • Anfahrt
  • Kontakt

Finanzspritze für neue Orientierungs- und Informations-App

Vor kurzem stellte Direktorin Kerstin Skudrin beim Leader-Entscheidungsgremium im Landratsamt Garmisch-Partenkirchen ein Pilotprojekt für die Ammergauer Alpen vor, dass vor allem für die Gäste unseres AURA-HOTEL Saulgrub eine große Verbesserung für den eigenständig, nutzbaren Radius in ihrem Urlaubsort bedeutet und zur Steigerung der Selbstständigkeit und somit Teilhabe am öffentlichen Leben beiträgt. Leader Projekte sind innovative Konzepte auf Landesebene und in Gemeinden, die einen Mehrwert für die Gesellschaft darstellen und mit EU-Mitteln gefördert werden.

Es handelt sich um eine neue Orientierungs- und Informations-App für Android- und iOS- Smartphones, die vom Berufsförderungswerk (BFW) Würzburg entwickelt wurde.

Einmal installiert, gibt die App an bestimmten Stellen eines Gebäudes oder Geländes automatisch Texte aus, die Wichtiges erläutern, die Umgebung erklären oder bei der Orientierung helfen. Sie soll vorhandene Infotafeln und Wegweiser ergänzen.

„Die barrierefreie App BFW Smartinfo ermöglicht den Gästen unseres Hotels die eigenständige Anreise in unser Haus und erweitert deren eigenständigen Radius für Freizeitaktivitäten, für kleine Einkäufe und die Teilnahme an Veranstaltungen im Altenauer Dorfwirt“, sagte Kerstin Skudrin bei der Vorstellung.

Die Gesamtkosten für die Verwirklichung der ersten zwei Wegstrecken, vom Bahnhof bis zum Hotel und vom Hotel bis in das Dorfzentrum Altenau betragen rund 6000 Euro. Das Leader-Entscheidungsgremium befürwortete einstimmig eine Finanzspritze von 1000 Euro.

Auch Landrat Anton Speer findet das Projekt „beeindruckend“.

Parallel wurden Fördermittel bei „Aktion Mensch“ beantragt und eine weitere Präsentation dieses Projektes durch unsere Direktorin konnte auch die Mitglieder des Rotary Club Murnau-Oberammergau überzeugen, die nun zusätzlich über 1000 Euro beisteuern.

So können wir mit der Installation der Info-Punkte bereits am Murnauer Bahnhof beginnen und damit die Anreise aus Richtung München durchgehend erleichtern.

Und was uns zusätzlich freut ist, dass es im kommenden Jahr damit weitergehen kann, da die Gemeinde Saulgrub mit dem Ammergauer Alpen Tourismus für einen geplanten Themenwanderweg diese Smart-Info App ebenfalls übernehmen möchten und die Anbindung des neu geplanten Wanderwegs an den Weg zum Hotel gewährleisten möchten.

Das Projekt kann weiter wachsen, da das Nutzungsgebiet mit der App beliebig ausgedehnt werden kann.

Wir bedanken uns sehr bei den oben genannten Institutionen und vor allem bei den Menschen, die sich interessieren und unterstützen, auch finanziell. So können wir mit der Umsetzung der ersten Wegstrecken alsbald beginnen.