Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wetter für Saulgrub Klarer Himmel
Heute 23°
  • Anfahrt
  • Kontakt

Herzlich Willkommen zum Tag der Begegnung am 14. Oktober

 

Im Rahmen der „Woche des Sehens“ im Oktober veranstalten wir rund um das AURA-HOTEL am Sonntag, den 14.10.2018 einen bunten „Tag der Begegnung“.

Das Fest soll blinde, sehbehinderte und sehende Menschen aller Altersgruppen zusammen bringen und das gegenseitige Verstehen fördern.

Schirmherrin unserer Veranstaltung ist Frau Kerstin Schreyer, die bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, deutschlandweit unterstützt die Fernsehjournalistin Gundula Gause die „Woche des Sehens“.

Großes Programm auf der Bühne im Park

Auf einer überdachten Freiluftbühne wird es von 10:00 bis 18:00 Uhr ein abwechslungsreiches Showprogramm geben.

Geplant ist regional Typisches, wie zum Beispiel die Musikkapelle Altenau und ein Auftritt der Plattlerkinder aus Saulgrub.
Freuen kann man sich auch auf die „Die Ammertaler Nervensägen“ – viele talentierte junge Musiker aus der Musikschule Oberammergau oder die „Hennastoi Musi“ aus Saulgrub, die zusammen mit dem blinden Trompeter Gisbert Müller aus Franken einen besonderen Auftritt hinlegen werden.

Ein Feuerwerk japanischer Trommelkunst bringt die Gruppe „Sakuri No Ki Daiko“ aus Frankfurt mit auf die Showbühne und Hani Who – ein Stand-Up-Comedian mit afghanischen Wurzeln wird herzhaftes Lachen provozieren, indem er über die interkulturellen Missverständnisse in unserer deutschen Gesellschaft aufklärt.

Die Bach-Bänd aus Hochfurch ist mit feurigem Tango über Klezmer und Chanson bis hin zum französischen Walzer ein weiteres fröhliches Highlight.

Doch das ist noch lange nicht alles!

Durch das bunte Programm auf der Bühne führen drei Moderatorenprofis aus dem Radio – Marlene Nöhmeier, Chris Baumann und Ralf Hohn. Sie werden immer wieder kleine Plauderrunden einlegen, besondere Gäste aus Politik und der Region begrüßen und das aktuelle Geschehen bei unseren Aktiv-Stationen kommentieren. Außerdem darf man einen Blick hinter die Kulissen einer Radioproduktion werfen – „Wie geht Radio? Ohne Augenlicht?“, das stellt der blinde Moderator Ralf Hohn aus Berlin zusammen mit Chris Baumann auf der Bühne vor.

 

Aber nicht nur auf der Showbühne wird viel geboten – auf dem ganzen Hotelgelände finden attraktive Mitmachaktionen und ganz viel Grund zum Miteinander Feiern und Lachen statt.

Mit allen Sinnen erleben

Unter anderem wird es einen großen Selbsterfahrungsparcours geben, mit Taststrecke, Mobilitätsstrecke mit Langstock, Schießen nach Gehör, Tandemfahrten und eine Dunkelcocktailbar.

Abwechslungsreiches für Groß und Klein

Auch für Familien mit Kindern ist einiges geboten. Die Bergwacht Bad Kohlgrub wird mit einer Kletterwand vertreten sein, die Feuerwehr Saulgrub stattet uns einen Besuch ab und es darf gebastelt und gespielt werden. Je nach Witterung gibt es eine große Hüpfburg und natürlich fehlt auch nicht das beliebte Kinderschminken.

Die große Tombola mit attraktiven Gewinnen wird ein weiterer Höhepunkt sein und für das leibliche Wohl werden wir natürlich auch ein Angebot haben. Der Rotary Club Murnau-Oberammergau wird unsere Veranstaltung mit einem Flohmarkt bereichern.

 

Übrigens:

Der Tag der Begegnung ist eine Benefizveranstaltung und wird bereits von vielen Partnern und Freunden des AURA-HOTELS unterstützt. Sachpreise (Tombola) und Geldspenden helfen diesem Tag und für den guten Zweck. Die Erlöse helfen bei der Finanzierung eines neuen Kleinbusses, der für die Realisierung des einzigartigen Gästeprogrammes mit den Ausflügen in die Umgebung so dringend benötigt wird.

Wenn auch Sie unterstützen möchten, dann melden Sie sich gerne per Email mit dem Betreff „Tag der Begegnung“ an marketing@aura-hotel.de.

 

Das ganze Team des AURA-HOTEL und viele engagierte Helfer werden an diesem Tag im Einsatz sein und freuen sich auf Sie und viele Besucher in Saulgrub!

 

Lesen Sie auch weiter unter…